Wenn man vegetarisch oder insbesondere vegan lebt, ist es in Aachen nicht immer einfach, Restaurants zu finden, in denen man bedenkenlos aus einer Vielfalt an Gerichten bestellen kann. (Stichwort: “Der Salat ginge auch mit Essig und Öl.”) Daher hat unser Verein entschieden, eine vegetarische und vegane Stadtkarte ins Leben zu rufen.

Die Stadtkarte soll einen schnellen Überblick über Restaurants, Bars und Cafés geben, die ein umfangreiches veganes und/oder vegetarisches Angebot bereitstellen. Unterschieden wird jeweils zwischen den Kategorien „Safe Haven“ – darunter fallen Gastronomien, bei welchen vegetarische und/oder vegane Gerichte speziell gekennzeichnet werden und so vielfältig sind, dass man sich nicht auf Salat oder trockene Pommes beschränken muss – und „Schlemmerland“. Die Kennzeichnung „Schlemmerland“ gibt einem Überblick über Aachener Gastronomien, die ein so umfangreiches vegetarisches und/oder veganes Angebot bereitstellen, dass aus jeder Kategorie (Vorspeise/Hauptspeise/Nachspeise) etwas dabei ist und man so nach Herzenslust schlemmen kann.*

Ihr kennt Gastronomien, die in unsere Kategorien passen würden, jedoch nicht vertreten sind?
Dann schreibt uns gerne eine E-Mail an gruen-gefuttert@resilienz-aachen.de.

*Wichtig ist uns nicht nur, dass (zufällig) ein veganes Gericht auf der Karte zu finden ist, es geht uns vor allem um die Vielfalt. Die Kennzeichnung „Safe Haven“ kann dann erreicht werden, wenn mindestens 5 vegetarische Gerichte bzw. 3 vegane Gerichte auf der Karte zu finden sind (wobei diese Kategorisierung nur in größeren Restaurants möglich ist) und ein Schlemmerland zeichnet sich durch mindestens 7 vegetarische bzw. 5 vegane Gerichte aus. Beilagen und Snacks sind, wenn nicht Hauptbestandteil der Speisekarte, von der Kategorisierung ausgenommen. Weitere Informationen zur Kategorisierung können gerne via E-Mail angefragt werden.